Homöopathie

Homöopathie funktioniert ebenfalls nach dem Informationsprinzip (siehe Bioresonanz).

Die Energie und Information der Ausgangssubstanz wird durch Verreiben oder Verschütteln auf einen Trägerstoff übertragen (Wasser, Milchzucker). Durch die häufige Verreibung oder Verdünnung ist ab einer bestimmten Stufe kein Molekül der Ausgangssubstanz mehr im Lösungsmittel vorhanden. Die Information wird aber mit jeder Verreibung oder Verschüttelung reiner und stärker. Der Therapeut muss für die Gesamtsituation des Patienten das geeignete Mittel finden, das genau zum gestörten Schwingungsbild passt. Das Einzelsymptom ist dabei nicht allein ausschlaggebend.

Drucken